Rummenigge: Superliga vorerst kein Thema

28. März 2017, 11:57
27 Postings

Diskussion um Starterfeld der Champions League: Reduzieren auf 24 oder erhöhen auf 48

Athen – Karl-Heinz Rummenigge geht davon aus, dass das Thema einer Superliga mit Europas Top-Vereinen in den kommenden Jahren nicht wieder auf den Tisch kommt. "Ich glaube, wenn die Clubs der ECA mit der UEFA eine gemeinsame Linie finden, wird das nicht der Fall sein. Dann wird es die Superliga nicht geben", sagte der Vorsitzende der Europäischen Club-Vereinigung der Deutschen Presse-Agentur.

Die ECA diskutiert am Dienstag in Athen ihre Vorstellungen für die Zukunft der europäischen Club-Wettbewerbe. "Es gibt innerhalb der Clubs unterschiedliche Standpunkte: Reduzieren auf 24 Teilnehmer in der Champions League, erhöhen auf 48. Man kann sich leicht vorstellen, wer für 48 ist und wer 24 präferiert", sagte Rummenigge. Seit mehr als eineinhalb Jahrzehnten spielen 32 Teams um Europas Fußballkrone. "Wenn man diese zwei gegensätzlichen Initiativen sieht, dann wäre der logische Kompromiss, bei 32 zu bleiben", sagte Rummenigge. (APA, 28.3.2017)

Share if you care.