Wo holen Sie sich Ihre Leseinspiration?

    Umfrage30. März 2017, 13:00
    29 Postings

    Klappentext, Rezensionen, Empfehlungen aus dem Freundeskreis – jeder wird beim Buchkauf von etwas anderem beeinflusst. Stimmen Sie ab!

    Sonntag. Gemütlich am Sofa in der Sonne sitzen und die Wochenendzeitungen nach Literaturtipps durchstöbern. Was das Feuilleton empfiehlt, wird dann in nächster Zeit angeschafft und kommt in die eigene Bibliothek. Dabei müssen es nicht immer Empfehlungen sein – auch grandiose Verrisse animieren zum Bücherkauf. Sogenannte Skandalbücher, die in aller Munde sind, wollen ebenfalls von Leserinnen und Lesern auf ihren Skandal hin überprüft werden.

    Empfehlungen – online und analog

    "Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ..." – so wird man auf Onlineplattformen zum Weiterstöbern animiert. Das ist natürlich auch auf die gute alte Weise möglich, wenn man sich beim Buchhändler des Vertrauens vom Fachpersonal beraten lässt.

    Buchclubs – wie der von Schauspielerin und UN-Sonderbotschafterin für Frauenrechte Emma Watson initiierte Onlinebuchclub "Our Shared Shelf" – geben ebenfalls den Impuls, den eigenen Lesehorizont zu erweitern. Anderen wiederum reicht die Info, dass der Lieblingsautor ein neues Buch herausgebracht hat, weitere Empfehlungen sind gar nicht nötig. Oder das Buchcover ist so ansprechend, dass es beim Vorbeigehen gleich gekauft wird.

    Von wem lassen Sie sich Bücher empfehlen?

    Wo holen Sie sich Ihre Tipps? Stimmen Sie ab und teilen Sie Ihre Empfehlungen im Forum! (aan, 30.3.2017)

    Share if you care.