Platzsturm: Senegal gegen Elfenbeinküste abgebrochen

28. März 2017, 11:09
7 Postings

Beim Stand von 1:1 überwanden Fans Sicherheitskräfte und attackierten Spieler

Paris – Vor den Augen des neuen ivorischen Cheftrainers Marc Wilmots ist das Fußball-Testspiel der Elfenbeinküste gegen Senegal nach einem Platzsturm vorzeitig zu Ende gegangen. Die im Süden von Paris ausgetragene Begegnung der afrikanischen Topteams wurde am Montagabend beim Stand von 1:1 in der 88. Minute abgebrochen. Fans beider Teams hatten den Rasen gestürmt.

Die Anhänger waren über Zäune geklettert, die Sicherheitskräfte waren überfordert. Auf dem Platz wurden Spieler attackiert. Der französische Schiedsrichter schickte die Mannschaften in die Kabine, weitergespielt wurde danach nicht mehr. Es war das zweite Mal in den vergangenen fünf Jahren, dass ein Spiel zwischen den beiden Nationen wegen Zuschauerausschreitungen abgebrochen wurde. Wilmots saß in Paris auf der Tribüne, seinen neuen Posten wird der Belgier offiziell am 1. April antreten. (APA; 28.3.2017)

  • Unschöne Szenen.
    foto: apa/afp/samson

    Unschöne Szenen.

Share if you care.