Bob Dylan in Stockholm: Bislang kein Kontakt zur Nobelpreisjury

28. März 2017, 11:26
5 Postings

Die Schwedische Akademie freue sich aber auf die Konzerte am Wochenende

Stockholm – Mit zwei Konzerten in Stockholm startet Bob Dylan am Wochenende den jüngsten Europa-Abschnitt seiner "Never Ending Tour". Weiterhin bedeckt hält sich der diesjährige Literaturnobelpreisträger indessen darüber, ob er seine Auszeichnung bei dieser Gelegenheit abholt. "In den vergangenen Monaten haben keine Telefongespräche mit Bob Dylan stattgefunden, schrieb die Chefin der Schwedischen Akademie, Sara Danius, am Montag in ihrem Blog.

Dylans Konzerte seien schon vor der Bekanntgabe des Nobelpreises geplant worden. Dylan wisse aber, dass er spätestens am 10. Juni eine Nobelvorlesung halten muss, damit das Preisgeld ausbezahlt werden könne. Die Auszeichnung hatte der Rocksänger im Oktober für seine poetischen Neuschöpfungen in der amerikanischen Songtradition zuerkannt bekommen. Bei der Verleihung am 10. Dezember fehlte er jedoch. Stattdessen war Patti Smith mit dem Dylan-Song "A Hard Rain's A-Gonna Fall" aufgetreten, Dylans Dankesworte waren von der US-Botschafterin in Stockholm, Azita Raji, verlesen worden.

Die traditionelle Nobelvorlesung kann Dylan auch als Video einreichen. "Was er sich entschieden hat zu tun, ist seine eigene Sache", kommentierte Danius im Blog. "Für die Schwedische Akademie steht in jedem Fall fest, dass der Nobelpreisträger für Literatur 2016 Bob Dylan und niemand anderes ist." Man freue sich auf das Wochenende.

Am Freitag erscheint Dylans dritter Ausflug in die Welt des Great American Songbook, das Dreifachalbum "Triplicate". Auf der Website des Musikers wurde aus diesem Anlass ein ausführliches Interview mit Bill Flanagan veröffentlcht, der Nobelpreis kam dabei nicht zur Sprache. (red, APA, 28.3.2017)

Share if you care.