London: Wohnraum dank Würfels mit Waffeldach

    Ansichtssache25. April 2017, 07:00
    72 Postings

    Ein Architekturbüro in London hat ein unauffälliges Reihenhaus mit Ziegelfassade in den Garten erweitert

    foto: bureau de change architects

    Wohnraum ist knapp und daher teuer – besonders in London. Kreative Lösungen sind also gefragt: Das Londoner Architekturbüro Bureau de Change hat für ein zu eng gewordenes Reihenhaus im Stadtteil Clapham einen Anbau ersonnen und so den Wohnraum vergrößert. Das Projekt nennt sich "Slab House" und steht in einem bewussten Kontrast zum unscheinbarem Londoner Reihenhaus mit Ziegelfassade.

    1
    foto: bureau de change architects

    Zentral ist bei dieser Erweiterung das Dach – es wird von den Architekten als Beton-Waffeldach bezeichnet, in dem es Einbuchtungen gibt für eine Bepflanzung. So soll das Dach sich, von oben betrachtet, besser in seine Umgebung – den Garten – einfügen und die Nähe von Beton und Natur betont werden, meinen die Architekten. Von unten betrachtet bleibt die Konstruktion unverkleidet – vom Garten aus sieht man nur eine unscheinbare Betonplatte, die im Kontrast zum Bestandsgebäude steht.

    2
    foto: bureau de change architects

    Die Küche wird durch ein Dachflächenfenster mit Tageslicht versorgt, im Dach gibt es außerdem weitere schmale Fensterschlitze. Obwohl Küche und Wohnzimmer in einem großen Wohnbereich untergebracht sind, der sich aus Bestandsgebäude und Anbau zusammensetzt, wollten die Architekten die beiden Bereiche durch den Einsatz unterschiedlicher Farben und Materialien trennen.

    3
    foto: bureau de change architects

    Insgesamt entstanden durch die Erweiterung 50 Quadratmeter an neuem Wohnraum – und eine spannende Kombination aus Alt und Neu. (red, 25.4.2017)

    4
    Share if you care.