Filmmusikkomponist Alessandro Alessandroni gestorben

Video27. März 2017, 14:05
1 Posting

Gitarrist und Kunstpfeifer war Schulfreund von Ennio Morricone und brachte 1976 legendäres Soloalbum "Industrial" heraus

Rom – Alessandro Alessandroni, italienischer Multiinstrumentalist und Komponist der Filmmusik vieler Italowestern, ist am Montag in Rom im Alter von 92 Jahren gestorben. Dies teilte sein Sohn mit. Bekannt war Alessandroni unter anderem als Pfeiftalent. Sein legendäres Soloalbum "Industrial" wurde erst vor zwei Jahren wieder neu aufgelegt.

Ennio Morricones Melodien in Italowestern wie "Für ein paar Dollar mehr", "Zwei glorreiche Halunken" und "Spiel mir das Lied vom Tod" sind auch dank Alessandronis Pfeifmotive bekannt geworden. Alessandroni steuerte zu den Soundtracks verschiedener Italowestern mehrere originelle Musikinstrumente bei, unter anderem die Mandoline, das Akkordeon, die Flöte und auch Händeklatschen.

Kunstpfeifer und Multiinstrumentalist

Der gebürtige Römer hatte seine Karriere in der Filmproduktionsgesellschaft Fonolux begonnen, wo er den Filmmusikkomponisten Nino Rota kennenlernte. Rota griff auf Alessandroni zurück, wenn er lautes Pfeifen für seine Musik brauchte. Das Pfeifen wurde zum Markenzeichen Alessandronis, der als Autodidakt mit vielen Instrumenten vertraut war.

f23r

Über das Entstehen des Soundtracks für Sergio Leones Meisterwerk "Für eine Handvoll Dollar" (1964) erinnerte sich Alessandroni zurück: "Morricone rief mich an und sagte mir: 'Komm mal, du musst mal kurz pfeifen.' Es war ein kurzes Motiv, doch wenn ich denke, was nachher geschehen ist... Als wir den Film gesehen haben, dachte niemand, dass er auch nur einen Cent verdienen würde... Wir haben uns getäuscht", so Alessandroni.

ricardo maraña

Der Komponist machte auch viel Musik fürs Fernsehen und für die Werbung. 1976 spielte er ein damals weitgehend unbeachtetes, heute legendäres Soloalbum unter dem Titel "Industrial" ein. Auch im hohen Alter arbeitete Alessandroni noch mit zahlreichen italienischen Musikern zusammen. (APA, red, 27.3.2017)

    Share if you care.