Spieler meistert "Zelda: Breath of the Wild" in 45 Minuten

27. März 2017, 12:26
62 Postings

Der kürzeste Weg zum Abspann ist auch eine Frage der Spielsprache

Welchen Unterschied doch drei Wochen machen: Der schnellste Speedrun durch "Zelda: Breath of the Wild" nahm noch 3,5 Stunden in Anspruch, der jüngste Rekord des Speedrunners Cha0tic Ace dauerte nur noch 45 Minuten und 32 Sekunden.

Obwohl noch einige Minuten gut zu machen seien, ist der Run bereits sehr ausgefeilt. Neben dem kürzesten Weg zum Endgegner weiß Cha0tic bereits jeden Zug der für die meisten Spieler übermächtigen Gegner und bezwingt diese mit minimaler Lebensenergie.

cha0ticace
Cha0tic Aces Speedrun in voller "Länge".

Zudem macht sich der Spieler einige Fehler (Glitches) zunutze, um schneller voranzukommen. Entscheidend ist auch die ausgewählte Sprache, da nicht alle Synchronisationen gleich schnell eingesprochen wurden. Die deutsche und kürzeste Fassung ist hier beispielsweise drei Sekunden schneller als die französische.

Noch flotter könne sich der Speedrun gestalten, wenn man sich ein Amiibo zur Hilfe macht. Laut Cha0tic ließen sich damit noch ein oder zwei weitere Minuten einsparen. Pay to win, möchte man meinen! (zw, 27.3.2017)

wirspielen
So spielt sich "Zelda: Breath of the Wild" in aller Ruhe.
  • Artikelbild
    Share if you care.