Für Maschinen und Wenignutzer: Spusu bringt 4-Euro-Tarif

27. März 2017, 11:21
47 Postings

Gedacht für Fernüberwachungssysteme – "Spusu M2M" mit Mini-Kontingent für Telefonie, SMS und Daten

Der Mobilfunkprovider Spusu hat einen neuen Tarif vorgestellt, der dem zunehmenden Aufkommen an smarten Heimgeräten gerecht werden sollen. "Spusus M2M" ("Machine-to-Machine") kostet bei Anmeldung bis 15. Juni 3,90 Euro pro Monat.

Primär ist das Angebot gedacht für Fernüberwachungs-Systeme, es könnte aber auch für Smartphone-Besitzer interessant sein, die ihr Handy nur sparsam nutzen oder einen günstigen Tarif für ein Zweitgerät suchen.

Auslandstelefonie, aber kein Roaming

Spusus M2M inkludiert 50 Minuten und 50 SMS sowie 500 MB LTE-Datenvolumen. Die Abrechnung soll sekundengenau bzw. auf das Kilobyte erfolgen. Internationales Roaming ist deaktiviert, Auslandstelefonie gegen Mehrkosten möglich.

Wer die Limits überschreitet zahlt innerhalb eines frei wählbaren Überziehungsrahmens vier Cent pro SMS und Telefonieminute bzw. 0,4 Cent pro Megabyte an Datentransfer. Nicht verbrauchtes Datenvolumen kann auf eine Gesamtmenge von bis zu 1,2 GB akkumuliert werden. (red, 27.03.2017)

  • Der Tarif ist primär für Systeme zur Fernüberwachung des Eigenheims und ähnliche smarte Anlagen gedacht.
    foto: nest

    Der Tarif ist primär für Systeme zur Fernüberwachung des Eigenheims und ähnliche smarte Anlagen gedacht.

    Share if you care.