Leak: "Call of Duty" soll zum Zweiten Weltkrieg zurückkehren

26. März 2017, 18:27
46 Postings

Youtuber zeigt Fotos von angeblichem Promomaterial für "Call of Duty: WW2"

Nach zehn Jahren in modernen und futuristischen könnte die Shooter-Reihe "Call of Duty" bald wieder an ihre Ursprünge zurückkehren. Wie die ersten drei Teile des Games, erschienen zwischen 2003 und 2006, dürfte sich die diesjährige Ausgabe des Spiels dem zweiten Weltkrieg widmen.

Das jedenfalls geht aus einem Bildern hervor, die auf dem Youtube-Kanal "The Family Video Gamers" präsentiert wurden. Der Channelbetreiber hat die Aufnahmen von Promomaterial und Verpackungsbildern nach eigenen Angaben von einem anonymen Zuschauer zugespielt bekommen.

thefamilyvideogamers

Operation Overlord

Die Bebilderung zeigt Weltkriegsmotive, die sich auf den "D-Day", also die Landung der Alliierten in Frankreich ("Operation Overlord") im Jahr 1944 beziehen. Als Indiz für die Echtheit des Materials sieht der Youtuber den Umstand, dass das "WW2" im Titel in der gleichen Schriftart gehalten ist, wie man sie auch bei "Call of Duty: Advanced Warfare" (2014) findet. Entwickler des Spiels ist das Studio Sledgehammer Games, das auch am Spiel für 2017 arbeitet.

Subjektiv erscheint die angebliche Auffälligkeit allerdings schwer argumentierbar. Denn ein Blick auf die Verpackungen der "Call of Duty"-Reihe offenbart, dass der Schriftzug des Spiels mit wenigen Ausnahmen immer sehr ähnlich gestaltet ist. Die Schriftart des "Advanced Warfare"-Untertitels wiederum weist keine erkennbare Verwandtschaft zum "WW2" auf. Die Aussagekraft hinsichtlich der Echtheit des Leaks ist also als dürftig einzuschätzen.

foto: youtube/thefamilyvideogamers

"Back to the roots"

Was allerdings tatsächlich als Indiz gelten darf ist, dass Publisher Activison in einem Bilanzbericht vor einiger Zeit wortwörtlich angemerkt hat, dass "Call of Duty" zu seinen Wurzeln zurückkehren ("back to the roots") wird. Zwar lässt auch diese Formulierung Spielraum offen, ein Bezug zum Weltkriegsszenario liegt aber nahe. Offizielle Ankündigungen zur Fortsetzung des "Rufs der Pflicht" gibt es noch nicht.

Ein Leak zu dieser Zeit käme freilich auch Activision nicht ungelegen. In den letzten Jahren wurden die Spiele der Serie üblicherweise im Frühjahr angekündigt und erhielten ihren ersten großen Auftritt auf der E3 im Frühsommer. Mit dem Release darf zu Winteranfang, rechtzeitig zum Anlauf des Weihnachtsgeschäfts gerechnet werden. (gpi, 26.03.2017)

  • "Call of Duty" könnte zum Zweiten Weltkrieg zurückkehren.
    foto: youtube/thefamilyvideogamers

    "Call of Duty" könnte zum Zweiten Weltkrieg zurückkehren.

    Share if you care.