Elon Musk zu Teslas Modellbezeichnungen: "Ich war ein dummer Idiot"

    25. März 2017, 11:31
    140 Postings

    Offenbar Verwirrung um Model S und neuem Model 3

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Unklarheiten aufzuklären. Konkret geht es um die Modellbezeichnungen der Elektroautos. Offenbar denken etliche Interessierte, dass Teslas Model 3 wie beim iPhone die neueste Generation darstellt. Dem ist laut Musk allerdings nicht so. Vielmehr ist das besagte Fahrzeug die günstigere und abgespeckte Version des Model S, wie der auf dem Microblogging-Dienst Twitter klarstellt.

    Elon Musk nimmt sich selbst in die Kritik ...

    "Ich war ein dummer Idiot"

    Für die Tatsache, dass das Unternehmen Nummern und Buchstaben für die Modellbezeichnungen verwendet, hat der CEO der Firma eine recht eindeutige Erklärung. Auf Twitter antwortete er auf die Frage, dass er ein "dummer Idiot zu dem Zeitpunkt gewesen sei und nicht eingesehen hätte, dass dies Verwirrung erzeugen könnte". Ein Prototyp von Teslas Model 3 wurde bereits im März 2016 gezeigt – eine Namensänderung ist somit nicht mehr wirklich möglich.

    ... und für einen Scherz ist er auch immer zu haben.

    Ford klagte Tesla

    Eigentlich hätte Teslas neuestes Auto übrigens Model E heißen sollen. Dagegen hatte aber Ford etwas einzuwenden, die ein Elektroauto mit besagtem Namen ab 2018 auf die Straße schicken wollen. Auch hier hat Musk einen nicht ganz ernst gemeinten Kommentar parat, so hätte die gesamte Modellreihe "SEX" ergeben, nun lautet sie eben "S3X". (red, 25.03.2017)

    • Offenbar verwirren Teslas Modellbezeichnungen. Der CEO zeigt sich selbstkritisch.
      foto: reuters/yip

      Offenbar verwirren Teslas Modellbezeichnungen. Der CEO zeigt sich selbstkritisch.

    Share if you care.