Wiens Ärzte wählen ihre Standesvertretung

25. März 2017, 11:17
4 Postings

Präsident Szekeres hofft auf ersten Platz bei heutigem Urnengang – Ergebnis am Abend

Wien – Die Wiener Ärzte entscheiden am heutigen Samstag über die künftige Zusammensetzung ihrer Standesvertretung. Exakt 12.445 Medizinerinnen und Mediziner – es sind dies über 1.000 Personen mehr als 2012 – sind aufgerufen, ihre Wahl zu treffen. Insgesamt kandidieren 17 Listen. Über den künftigen Präsidenten der Wiener Ärztekammer wird erst am 2. Mai entschieden.

An diesem Tag findet die Vollversammlung statt, bei der der neue Chef gekürt wird. Seit dem Urnengang 2012 steht Thomas Szekeres an der Spitze der Wiener Kammer. Er lag bei der Wahl zwar deutlich hinter der VP-nahen Ärztevereinigung, es gelang dem – damals noch roten – Ärztevertreter jedoch, eine Koalition zu schmieden und selbst das Präsidentenamt zu erlangen.

Streit um neue Dienstzeiten

Dieses zu behalten, ist erklärtes Ziel des Kammerchefs. Und nicht nur das: Er möchte heuer als Sieger aus dem Urnengang hervorgehen. Szekeres tritt als Spitzenkandidat der Liste "Team Thomas Szekeres" an. Aus der SPÖ ist er im Zuge des Streits um die neuen Dienstzeiten in den städtischen Spitälern ausgetreten. Auf den ersten Platz hofft auch die Ärztevereinigung mit Herausforderer Johannes Steinhart – der nicht nur Präsident in Wien werden möchte, sondern auch bereits Interesse an der Leitung der Österreichischen Ärztekammer bekundet hat.

Die Wahllokale schließen um 15.00 Uhr. Die Wiener Ärzte können heute entweder persönlich in der Ärztekammer erscheinen oder ihr Votum mittels Boten schicken. Die Briefwahl läuft bereits seit zwei Wochen. Mit einem Endergebnis wird ab 21.00 Uhr gerechnet. (APA, 25.3.2017)

    Share if you care.