Koller: "Sicher ein verdienter Sieg"

24. März 2017, 23:38
1 Posting

Marcel Koller (ÖFB-Teamchef): "Es war sicher ein verdienter Sieg, wir hätten noch höher gewinnen können. In der ersten Hälfte hatten wir noch viele Möglichkeiten, da haben wir leider nicht das nötige Abschlussglück gehabt. Es war ein gutes Spiel, wir haben uns gute Möglichkeiten rausgespielt, aber die Automatismen, die Sicherheit, der Spielaufbau, alles drumherum, das kann man nicht in zwei, drei Tagen schaffen. Wir haben die Dreierkette schon vorher einmal versucht umzusetzen und es jetzt wieder gemacht, weil es für den Gegner gut gepasst hat. Man kann es immer wieder Mal bringen, heute war es gut. Wegen Irland muss man im Sommer wieder schauen, wie das aussieht. Man braucht Siege für das Selbstvertrauen, das werden wir mitnehmen. Wir haben angesprochen, dass wir die Tore brauchen, es sind zwei geworden, das ist super. Es ist so, dass jetzt zwei Mannschaften sieben und zwei Mannschaften elf Punkte haben, wir sind also plötzlich wieder mittendrin."

David Alaba (ÖFB-Kapitän): "Es war nicht einfach, das hat man gesehen. Wir mussten Geduld haben, haben immer an uns geglaubt, alles versucht. Ich denke, dass wir ein sehr gutes Spiel gemacht und verdient gewonnen haben. Wir haben es auf der linken Seite ganz gut gemacht, sind immer wieder durchgekommen über außen, was der Trainer von uns verlangt hat. Wir haben es ordentlich umgesetzt."

Martin Harnik (ÖFB-Torschütze): "Wir haben in der ersten Hälfte sehr gut angefangen, waren unglaublich torgefährlich, hatten Pech mit dem Lattenknaller vom David. Dann haben wir ein bisschen nachgelassen und der Ball wollte einfach nicht rein. In der zweiten Hälfte sind wir ein bisschen ungeduldig geworden, haben viele lange Bälle gespielt, dann sind wir aber Gott sei Dank belohnt worden mit dem 1:0 und 2:0. Der Sieg war auch von der Höhe her verdient."

Marcel Sabitzer (ÖFB-Torschütze): "Schulter, Kopf, seitlich, ich habe ihn leicht touchiert, ihn berührt. Es sind aber nur die drei Punkte wichtig, nicht wer die Tore schießt. Ich habe den Torwart irritiert, das hat gereicht, ich bin sehr glücklich über die drei Punkte."

Marko Arnautovic (ÖFB-Stürmer): "Ich weiß nicht, ob er den Ball berührt hat, mir ist es recht egal. Ich denke, dass wir eine sehr gute Leistung geboten und extrem viele Chancen gehabt haben. Die Chancenauswertung kann ein bisschen besser sein, wie wir gearbeitet haben, war wieder ein Schritt nach vorne. Am Schluss haben wir uns mit den Toren auch noch belohnt. Ich und David haben auch schon in den anderen Partien gut harmoniert. David weiß, was ich möchte, ich weiß, was er mag. Es war aber heute nicht nur sehr gut gemacht von uns, sondern von allen. Wir sind sehr glücklich über den Sieg."

Zur Gelben Karte, die eine Sperre im nächsten Spiel mit sich bringt: "Ich habe ganz vergessen, dass ich schon eine Gelbe Karte habe. Das ist Fußball, man kann da nichts tun. Ich probiere immer, hundert Prozent zu geben. Die Mannschaft wird es auch ohne mich schaffen in Irland."

Igor Dobrowolskij (Moldau-Teamchef): "Es war nicht unser Plan, so tief zu spielen. Wir wollten höher spielen. Das ist dem Gegner geschuldet, der uns in den ersten 15 Minuten zu unserem Tor gedrängt hat. Die Heimmannschaften spielen in den ersten 15 Minuten immer intensiver. Wenn man gegen Mannschaften wie Österreich oder Serbien die ganze Zeit verteidigt, kann das nicht zum Guten führen. Das ist unser größtes Problem. Der Gegner hat uns gezwungen, hinten zu spielen. Früher oder später führt das zum Gegentor."

Share if you care.