Gates-Stiftung richtet Open-Access-Plattform ein

25. März 2017, 16:49
posten

Seattle/London – Die Gates-Stiftung gehört zu den mittlerweile wichtigsten privaten Förderern von biomedizinischer Forschung. Um die Ergebnisse der geförderten Untersuchungen allgemein zugänglich zu machen, gab es bisher einige Probleme. Denn damit war ausgeschlossen, dass die Studien in Top-Journalen wie "Science", "Nature" oder "Cell" erscheinen konnten.

Auch aus diesem Grund kündigt die Stiftung nun die Einrichtung einer Open-Access-Plattform unter dem Titel "Gates Open Research" an, wie "Nature News" berichtet. Die neue Plattform, die noch dieses Jahr online gehen soll, soll sich am Vorbild einer ähnlichen Plattform des Wellcome Trusts orientieren.

Mittlerweile plant übrigens auch die Europäische Kommission eine Open-Access-Plattform, auf der die Ergebnisse des mit 80 Milliarden Euro dotierten Forschungsprogramms "Horizon 2020" publiziert werden sollen. (tasch, 25.3.2017)

Share if you care.