Apples neueste Idee: Ein Macbook mit iPhone und iPad aufladen

24. März 2017, 08:21
218 Postings

Der Konzern patentiert eine Methode, um Smartphones mit Laptops zu verbinden

Das US-Patentamt hat ein neues Dokument veröffentlicht, das zeigt, wie ein Macbook mit einem iPhone oder einem iPad aufgeladen werden könnte. Apple hatte sich diese Methode vergangenen September sichern lassen. Eine Skizze zeigt ein Macbook mit einem Slot anstelle des Trackpads. Dort kann ein iPhone montiert werden, dessen Bildschirm dann als neues Trackpad für den Laptop verwendet werden kann.

Vernetzung und Power

Eine zweite Methode wäre, ein iPad über den Bildschirm des Macbook zu klemmen. Die mobilen Geräte könnten den Laptop mit Strom versorgen. Außerdem könnten sich die Geräte vernetzen, wie Engadget berichtet. Allerdings bedeutet die Beantragung eines Patents noch lange nicht, dass derartige Ideen tatsächlich Realität werden. Die Dokumente bieten jedoch einen interessanten Einblick in die Überlegungen von Apple, das im Tablet-Markt zuletzt Einbußen gegenüber Microsofts Surface Pro erleben musste.

Kampf gegen Convertibles

Eine derartige Verknüpfung von Laptop und Smartphone ist übrigens nichts Neues. HP und Motorola versuchten das schon vor Jahren, wobei die Pläne nie Realität wurden. Laut Engadget zeigt das Apple-Patent, wie der Konzern versucht, auf den Aufstieg von Convertibles, also Touchscreen-fähigen Laptops, zu reagieren. (red, 24.3.2017)

  • Ein iPhone würde das Touchpad ersetzen.
    foto: apple

    Ein iPhone würde das Touchpad ersetzen.

Share if you care.