Fünftes Todesopfer nach Anschlag von London

23. März 2017, 23:01
213 Postings

Ein 75-Jähriger erlag seinen Verletzungen. Als Attentäter wurde ein 52-jähriger britischer Staatsbürger identifiziert

London – Nach dem Anschlag von London ist die Zahl der Todesopfer auf fünf gestiegen. Ein 75-jähriger Mann sei an den Folgen seiner schweren Verletzungen gestorben, berichtete Sky News am Donnerstagabend unter Berufung auf die Polizei. Zuvor hatte Scotland Yard mitgeteilt, dass zwei Opfer des Anschlags weiter in Lebensgefahr schwebten. Der Zustand von fünf weiteren Verletzten sei kritisch.

Bei dem Anschlag am Mittwoch beim Londoner Parlament waren vier Menschen getötet worden, darunter auch der Attentäter. Etwa 40 Personen wurden verletzt. Gut 30 Personen aus elf Ländern mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Attentäter war 52-jähriger britischer Staatsbürger

Die Polizei gab mittlerweile die Identität des Attentäters bekannt: Der 52-jährige Brite Khalid Masood war mit einem Mietauto in Fußgänger gerast, bevor er mit einem Messer einen Polizisten tödlich verletzte. Er wurde von weiteren Beamten erschossen.

Die britische Polizei hat nach dem Anschlag zwei weitere Verdächtige festgenommen. Damit seien inzwischen neun Menschen in Gewahrsam, sagte der Chef der Anti-Terror-Einheit, Mark Rowley, am Freitag. Die Ermittler untersuchten nun, ob der Attentäter von London auf Anweisung von anderen Personen gehandelt habe. Ein von der Polizei als verdächtig eingestuftes Paket, das Donnerstagabend nahe Westminster gefunden wurde, stellte sich unterdessen als ungefährlich heraus. (APA, 23.3.2017)

  • Artikelbild
    foto: apa/afp/daniel leal-olivas
Share if you care.