ZDF streicht Direktor und Organisation von 3sat und Arte

23. März 2017, 14:04
posten

Keine Auswirkungen auf Zusammenarbeit mit ORF, ARD, SRG, verspricht Mainz

Mainz/Wien – Das ZDF löst seine Direktion für 3sat und Arte auf – samt Direktorenjob von Gottfried Langenstein, dessen Vertrag mit 1. April endet. 70 Arbeitplätze werden bis 2025 abgebaut, kündigt das ZDF an. Die ZDF-Programmdirektion übernimmt im Wesentlichen die Aufgaben und Redaktionen. Auf die Zusammenarbeit mit den 3sat-Partnern ORF, ARD und SRG habe der Umbau keine Auswirkungen, ließ das Mainzer Gebührenfernsehen verlauten.

Alle Kultur- und Wissenschaftssendungen für ZDF und 3sat würden ab April in der Programmdirektion von zwei Hauptredaktionen (HR) – für Geschichte und Wissenschaft sowie für Kultur – betreut. Die 3sat-Filmredaktion 3sat ist in die HR Spielfilm integriert. Das für die 3sat-Kabarett-Sendungen tätige Personal wechselt in die HR Show.

Beim ORF war Administrations-, Planungs- und Marktforschungschef Reinhard Scolik bis zu seinem Wechsel zum Bayerischen Rundfunk (BR) vor einem Jahr oberster 3sat-Chef. Die Funktion wurde (wie einige andere, etwa der Personalchef) bisher nicht nachbesetzt.

Redaktionsleiterin für 3sat war und ist Petra Gruber. (red, 23.03.2017)

Share if you care.