28-jähriger Slowake im Burgenland tot in Regionalzug gefunden

23. März 2017, 13:54
posten

Der Zug war von Bratislava nach Wien unterwegs, als ein Fahrgast den Mann fand. Der Zugführer verständigte Rettung und Polizei

Kittsee – Im Burgenland ist am Mittwochnachmittag ein 28-jähriger Slowake tot in einem Regionalzug entdeckt worden. Die Garnitur war von Bratislava Richtung Wien unterwegs. Kurz vor dem Bahnhof Gattendorf (Bezirk Neusiedl am See) teilte ein Fahrgast dem Zugführer mit, dass ein Mann leblos in einem der Waggons saß, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Donnerstag.

Der Zugführer verständigte daraufhin Rettung und Polizei, der Zug hielt in Gattendorf an. Ein Notarzt konnte nur mehr den Tod des Mannes feststellen, die Todesursache war vorerst nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion angeordnet. (APA, 23.3.2017)

Share if you care.