Nintendo bestätigt Produktionsfehler bei manchen Switch-Controllern

23. März 2017, 10:24
28 Postings

Korrektur des linken Joycons soll mit der nächsten Konsolen-Charge erfolgen

Nintendo hat eigenen Aussagen zufolge einen Produktionsfehler gefunden, der zu Synchronisationsproblemen beim linken Joycon-Controller der Konsole Switch führen kann. "Eine Abweichung beim Fertigungsprozess führte bei einer kleinen Anzahl an linken Joycon-Controllern zu Funkinterferenzen", bestätigt der Hersteller in einer Stellungnahme gegenüber der Branchenseite Cnet. Eine Lösung sei bereits gefunden worden.

"In Zukunft wird dies kein Problem mehr darstellen, da die Herstellungsabweichung auf Fertigungsebene korrigiert wurde", so Nintendo.

Kundendienst aufsuchen

Wie viele der ausgelieferten Joycon-Controller besagten Fehler aufweisen, verriet der Konzern nicht. Betroffene Konsumenten sollen sich beim Kundendienst melden. Eine großangelegte, proaktive Umtausch- oder Reparaturaktion sei nicht geplant, da es sich nicht um einen grundlegenden Designfehler handele.

"Konsumenten können ihre (defekten) Controller zur Reparatur direkt und kostenlos an Nintendo schicken und mit einer voraussichtlichen Retournierung in weniger als einer Woche rechnen", heißt es von Seiten des Konzerns.

wirspielen
Unser Test der Nintendo Switch.

Nicht selbst reparieren

Cnets Untersuchung nach, ließen sich die Interferenzprobleme mit einem kleinen Stück Schwamm beheben. Um den Garantieanspruch nicht zu verlieren ist von Eigenmaßnahmen allerdings dringend abzuraten. (zw, 23.3.2017)

  • Artikelbild
    foto: zsolt wilhelm
    Share if you care.