Moskauer Top-Wirtschaftsblatt bekommt Chef vom Staatsfernsehen

22. März 2017, 21:24
14 Postings

Letztes weitgehend unabhängige Medium auf politische Linie der russischen Führung gebracht

Moskau – Die Moskauer Wirtschaftszeitung "Wedomosti" bekommt einen neuen Chefredakteur vom staatlich kontrollierten TV-Sender Perwy Kanal. Ilja Bulawinow sei auf Vorschlag der Eigner im Aufsichtsrat zum Chef gewählt worden, teilte die Zeitung am Mittwoch mit. Er habe sich gegen die Kandidatin der Redaktion, Online-Chefin Jekaterina Derbilow, durchgesetzt.

Medienexperten in Moskau kommentierten, damit werde das letzte weitgehend unabhängige Medium auf politische Linie der russischen Führung gebracht. Die bisherige Chefredakteurin Tatjana Lyssowa gibt ihren Posten ab.

Bisher kremlkritische Kommentare

Die Zeitung "Wedomosti" wurde 1999 vom finnischen Verlag Sanoma zusammen mit "Financial Times" und "Wall Street Journal" gegründet. An deren Wirtschaftsberichterstattung orientierte sich das Blatt, das sich auch mit kremlkritischen Kommentaren einen Namen machte. Wegen eines neuen russischen Gesetzes von 2015 mussten die ausländischen Investoren aber ihre Anteile abgeben.

Zuletzt hatte 2016 der Wirtschaftsverlag RBK des Oligarchen Michail Prochorow auf Druck des Kremls eine neue journalistische Führung bekommen. (APA, 22.3.2017)

Share if you care.