Belästigung 15-Jähriger auf Facebook gestreamt: 40 schauten zu

22. März 2017, 16:52
32 Postings

Gruppe von Männern soll Teenagerin in Chicago sexuell bedrängt haben, Polizei erst im Nachhinein eingeschaltet

Eine Gruppe von bis zu sechs Männern soll in Chicago eine 15-Jährige belästigt und den Vorgang auf Facebook live übertragen haben. Dem Stream sahen zeitweise bis zu 40 Personen zu, keine davon alarmierte die Polizei. Dabei soll klar ersichtlich gewesen sein, dass das Mädchen verängstigt gewesen sei. Der Polizeichef von Chicago soll laut BBC "in Rage" gewesen sein, als er das Video im Nachhinein übermittelt bekam.

Täter wohl bald identifiziert

Facebook sprach von einem "scheußlichen" Verbrechen. Derartige Inhalte seien verboten, so Facebook. Erst vor wenigen Wochen hatte ein ähnliche Vorfall, der ebenfalls in Chicago stattfand, für Schlagzeilen gesorgt. Damals hatte eine Gruppe von Jugendlichen einen geistig Behinderten gequält und die Tat live übertragen. In Schweden sollen Männer sogar eine Vergewaltigung live übertragen haben.

Die Polizei geht davon aus, im aktuellen Fall bald alle Täter identifizieren und verhaften zu können. (red, 22.3.2017)

  • Facebooks Streaming-Dienst gerät wegen übler Vorfälle in die Schlagzeilen
    foto: ap

    Facebooks Streaming-Dienst gerät wegen übler Vorfälle in die Schlagzeilen

Share if you care.