Mutmaßlicher Krimineller aus Umfeld Amris in Berlin festgenommen

22. März 2017, 16:46
posten

Blutiger Streit in Shishabar offenbar bei Drogengeschäften

Berlin – Die Polizei hat in Berlin einen mutmaßlichen Kriminellen aus dem Umfeld des Attentäters Anis Amri festgenommen. Der 27-Jährige soll mit drei weiteren Männern – darunter Amri – im Juli 2016 bei der Abwicklung von Drogengeschäften mehrere Männer angegriffen haben, wie die Generalstaatsanwaltschaft Berlin am Mittwoch mitteilte. Ort der Auseinandersetzung war demnach eine Shishabar in Berlin-Neukölln.

Der spätere Weihnachtsmarktattentäter Amri hatte sich nach Ermittlerangaben im vergangenen Jahr in Berliner Drogenhändlerkreisen aufgehalten. Einer von Amris drei mutmaßlichen Mittätern aus der Shishabar steht bereits in Berlin vor Gericht – der 30-Jährige soll im Verlauf des Streits mit einem Messer auf einen Geschädigten eingestochen haben.

Beteiligte nicht identifiziert

Den nunmehr festgenommene 27-Jährige wurde den Angaben zufolge per Haftbefehl gesucht und konnte am 13. März bei einer anderen Straftat in Berlin-Mitte auf frischer Tat verhaftet werden. Der vierte Beteiligte an der körperlichen Auseinandersetzung in Neukölln ist bisher nicht identifiziert.

Amri hatte am 19. Dezember den Anschlag auf den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche verübt, bei dem zwölf Menschen starben und dutzende weitere verletzt wurden. Der Tunesier wurde Tage nach dem Lkw-Anschlag bei einer Polizeikontrolle in Italien erschossen. (APA, 22.3.2017)

    Share if you care.