Promotion - entgeltliche Einschaltung

König Kunde und seine Lebenswelten

23. März 2017, 11:19

Digitale Dienste eröffnen der Dienstleistungsbranche neue Services

Digitale Kommunikationskanäle erhalten in der Dienstleistungsbranche immer größere Bedeutung. Insbesondere bei Kontakt und Servicierung von Kunden eröffnen digitale Dienste neue Möglichkeiten. Tourismusanbieter etwa benötigen die Nähe zu ihren Gästen, um in der relativ kurzen Aufenthaltszeit möglichst nachhaltige Kontakte zu generieren und Feedback erhalten zu können. Im digitalen Zeitalter gehört dazu auch zunehmend der Dialog über das Smartphone mit der Nutzung interaktiver und multimedialer Plattformen wie WhatsApp.

"Smartphone-Nutzer verlieren aber zunehmend die Lust, sich Apps einzelner Anbieter auf ihren Mobiltelefonen zu installieren, die nur für kurze Zeit benötigt werden", erläutert Markus Buchner, vom Dialogdienstleister atms. Das kann gerade für Tourismusanbieter ein Problem werden. Umso relevanter sind interaktive, multimediale Kontaktmöglichkeiten zu breiten Kundengruppen über Plattformen und Services, die eine hohe Verbreitung auf den heutigen Smartphones gefunden haben. Eine solche Plattform ist WhatsApp, die auch von Tourismusbetrieben mittels einfacher Software (WhatsATool) kostengünstig und schnell für ein- und ausgehende Kundendialoge genutzt werden kann.

Saalbach Hinterglemm setzt auf neue Dialogdienste

Der Tourismusverband Saalbach Hinterglemm erkannte diesen Trend schon früh und stellte WhatsApp den Gästen der Region bereits ab der Wintersaison 2015/16 zur Verfügung. Für die einfache und zuverlässige Administration des WhatsApp-Dienstes, entschied sich der Tourismusverband für WhatsATool des Dialogdienstleisters atms. Über ein Anmeldefeld auf der Website der Tourismusregion können sich Interessierte für den WhatsApp-Service registrieren und Fragen stellen, wie: Wo sind die schönsten Anfängerpisten? Wo gibt es die besten Après-Ski-Events? Wie wird das Bergwetter morgen? Wo kann man gefahrenlos Tourengehen?

Die Antworten kommen prompt per WhatsApp – unkompliziert erstellt, verwaltet und versendet über eine einfache Oberfläche mit WhatsATool-Integration. Schon in den ersten sechs Monaten erreichten den Tourismusverband über 1.000 Nachrichten von Urlaubern. "Direkte und unkomplizierte Dialoge via WhatsApp sind ein weiterer Baustein unserer Community Management Strategie für unsere Gäste und die schätzen wiederum die schnelle Reaktion des Teams, wo so manche Anfrage auch noch nach Dienstschluss beantwortet wird," so Paul Kubalek vom Tourismusverband Saalbach Hinterglemm.

  • Artikelbild
    foto: economy
    Share if you care.