Journalismustage heuer mit Watergate-Aufdecker Bernstein

22. März 2017, 12:10
2 Postings

Hält Keynote bei der 4. Ausgabe der Branchenkonferenz – Generalmotto: "Wert der Wahrheit"

Wien – Für die heurige Ausgabe der "Österreichischen Journalismustage" am 4. Mai hat sich prominenter Besuch angesagt. Die Keynote wird der US-amerikanische Journalist Carl Bernstein halten, der als Aufdecker des Watergate-Skandals berühmt wurde, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. Die Branchenkonferenz findet mittlerweile zum 4. Mal statt und steht heuer unter dem Motto "Der Wert der Wahrheit".

Man wolle angesichts der Debatte über "Fake News" und "Alternative Facts" wieder "den Wert von gutem Journalismus für Gesellschaft und Demokratie in den Fokus rücken", heißt es. Entsprechende Impulse erwartet man sich von Bernsteins Keynote. Schließlich sei der Pulitzer-Preisträger erst jüngst auch als Kritiker des Medienverständnisses der Trump-Administration aufgetreten.

Wie in den vergangenen Jahren ist es das Ziel der Journalismustage, "guten Journalismus abseits von Reichweiten oder Finanzierungsmodellen" zu würdigen. Bis 4. April können Journalisten und "engagierte Medienmenschen" noch Themenvorschläge einreichen. Im Rahmen eines Abendevents werden die besten "Storys des Jahres 2016" ausgezeichnet. Schauplatz ist heuer das Atelierhaus der Bildenden Künste in Wien-Mariahilf. (APA, 22.3.2017)

    Share if you care.