Microsoft modifiziert Windows 10 für chinesische Regierung

    22. März 2017, 09:58
    9 Postings

    Eigenes Image für öffentlichen Bereich in China – Unklar wie weitreichend die Änderungen sind

    In den vergangenen Jahren ist das Verhältnis Chinas zu westlichen Technologiekonzernen deutlich abgekühlt. So haben die Snowden-Leaks über die Aktivitäten der NSA dazu geführt, dass der Einsatz von Windows 10 im öffentlichen Sektor bislang untersagt ist. Dies ändert sich nun – und zwar indem Microsoft seinem Gegenüber entgegenkommt.

    Kontrolle

    Der Softwarehersteller hat eine eigene Version von Windows 10 für die chinesische Regierung geschnürt, dies berichtet Dow Jones Newswire in einem aktuellen Artikel. Das nicht öffentlich verfügbare Spezial-Image wurde gemeinsam mit der im staatlichen Eigentum stehenden China Electronics Technology Group entwickelt. Es soll sich vor allem über ein Set an zusätzlichen – und fix verankerten – Policys von anderen Windows-10-Varianten abheben. Diese erlauben es der chinesischen Regierung, eine striktere Kontrolle über auf damit ausgestatteten Rechnern vorgenommene Aktivitäten auszuüben.

    Unklarheiten

    Offen lässt der Bericht allerdings eine der spannendsten Fragen, nämlich, ob Microsoft Code-Änderungen an Windows vorgenommen hat. Die offizielle Genehmigung für den Einsatz im öffentlichen Bereich Chinas hat Windows 10 übrigens derzeit trotzdem noch nicht. Angesichts der Kooperation ist aber wohl davon auszugehen, dass diese offizielle Absegnung in absehbarer Zeit folgen wird.

    Offenheit

    Ganz neu ist die Zusammenarbeit zwischen Microsoft und der chinesischen Regierung übrigens nicht. Schon seit dem Jahr 2003 gewährt der Softwarehersteller dem Partner Einblick in den Source Code von Windows. Damit will man Bedenken über etwaige Hintertüren für westliche Geheimdienste ausräumen. (red, 22.3.2017)

    • Die Flagge Chinas reflektiert gut in Fenstern.
      foto: apa/afp/greg baker

      Die Flagge Chinas reflektiert gut in Fenstern.

    Share if you care.