Im Test: Yoga-Apps

Ansichtssache26. März 2017, 12:00
23 Postings

Wer befürchtet, dass er im Yoga-Kurs keine gute Figur macht, greift häufig auf digitale Anleitungen auf dem Handy zurück. Die sind in der Gratisversion von recht unterschiedlichem Funktionsumfang

Bild 1 von 4
foto: screenshot

Stellungsvielfalt

Bereits in der Gratisversion bietet Asana Rebel jeden Tag andere Übungen, sodass einem die fünf Minuten Basis-Workout nie fad werden. Viele einzelne Figuren wie der "Krieger" können kostenlos geübt werden. Nur für verheißungsvollere Übungspakete à la "Yoga für besseren Sex" muss bezahlt werden. Die erklärenden Videos sind hilfreich und mit angenehmer Stimme unterlegt.

Asana Rebel für iOS und Android, Premium-Funktionen ab 3,92 Euro / Monat

5 von 6 Punkten

weiter ›
Share if you care.