Zwölfjähriger Brite entwickelt eigenes "GTA"

21. März 2017, 11:13
58 Postings

Nachwuchsentwickler bittet auf Kickstarter um Unterstützung, um das Spiel auf Steam bringen zu können

Ein zwölfjähriger Brite namens Dominic Michael Busby will mittels Crowdfunding-Unterstützung ein Open-World-Spiel im Stil von "Grand Theft Auto" entwickeln. "Das Spiel heißt 'The Country', und ich brauche euch Jungs und Mädels, um es zu verwirklichen. Ich brauche 80 Pfund oder mehr, um es auf Steam zu bringen", heißt es in der Beschreibung des Kickstarter-Projekts.

"Mein Vater hat mir das erlaubt"

Sein niedrig gestecktes Finanzierungsziel konnte er innerhalb weniger Tage erreichen. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels konnte Busby 332 Pfund von 42 Unterstützern sammeln. Ziel ist es, bis Anfang 2018 ein fertiges Spiel vorweise zu können, das dann kostenlos zur Verfügung gestellt werde.

"Das Spiel wird ähnlich wie 'GTA' sein, bei dem man schießen kann, überleben muss und so, aber das Game ist noch nicht fertig. Ich will ein Spielentwickler werden, wenn ich älter bin, daher brauche ich wirklich eure Unterstützung", schreibt Busby. "Mein Vater hat mir das erlaubt."

Ambitioniert

Viel hat der Nachwuchsentwickler tatsächlich noch nicht vorzuweisen. Der erste Screenshot zeigt eine leere Landschaft mit einem rudimentären Modellhaus.

In den Kommentaren auf Kickstarter stößt Busbys Ambition auf Zuspruch, wenngleich im empfohlen wird, sich mit "GTA" als Vorbild nicht zu übernehmen. (red, 21.3.2017)

  • Der erste Screenshot von "The Country"
    foto: the country

    Der erste Screenshot von "The Country"

Share if you care.