Dortmund: Sprengung eines Ticketautomaten mit dem Leben bezahlt

21. März 2017, 09:07
85 Postings

Komplize festgenommen

Dortmund – Bei der Sprengung eines Fahrscheinautomaten in Dortmund ist ein Mann ums Leben gekommen. Die deutsche Bundespolizei wurde in der Nacht auf Dienstag wegen eines lauten Knalls zum Bahnhof im Stadtteil Scharnhorst gerufen, wo sie einen schwerst verletzten Mann auffand. Ein Notarzt habe den Unbekannten trotz sofortiger Wiederbelebungsmaßnahmen nicht retten können.

Ein weiterer Mann wurde am Bahnsteig festgenommen. Es bestehe der Verdacht, dass die beiden den Fahrkartenautomaten sprengen und den Geldbehälter leeren wollten.

Im Bahnverkehr führten die Ermittlungen zu umfangreichen Behinderungen auf der Strecke Dortmund-Hamm. Erst nach knapp sechs Stunden wurde die Strecke wieder freigegeben. (APA, AFP, 21.3.2017)

  • Die komplette Front des Automaten wurde weggesprengt.
    foto: rene werner/ida newsmedia/dpa/apa

    Die komplette Front des Automaten wurde weggesprengt.

Share if you care.