Liverpool bei ManCity um weiße Weste gegen Topteams

17. März 2017, 12:20
3 Postings

Reds haben diese Saison gegen Chelsea, Tottenham, Arsenal und ManUnited nicht verloren

Manchester – Würden nur die besten sechs Teams die englische Fußball-Premier-League bilden, würde nicht Chelsea, sondern Liverpool dem Meistertitel entgegenstürmen. Die "Reds" haben in neun Spielen gegen Tabellenführer Chelsea, Tottenham, Manchester City, Arsenal und Manchester United in dieser Saison noch nicht verloren. 19 Punkte gab es für das Team von Trainer Jürgen Klopp in diesen Duellen.

Diese beeindruckende Bilanz will Liverpool am Sonntag (17.30 Uhr) im Schlager beim Tabellendritten Manchester City ausbauen. Die "Reds" liegen wegen zahlreicher Ausrutscher gegen kleinere Teams selbst nur auf Rang vier. Mit einem Sieg über City – es wäre der sechste in den vergangenen sieben Ligaduellen – würden sie im Rennen um einen Champions-League-Fixplatz aber vorbeiziehen.

Für City-Trainer Pep Guardiola wäre es nach dem bitteren Aus im Achtelfinale der Champions League gegen AS Monaco der nächste Rückschlag. Für die kommende Saison versprach der Katalane eine Verbesserung. "In den verbleibenden Monaten werden wir auf die Premier League und auf den FA-Cup schauen", sagte Guardiola. Im Cup-Halbfinale trifft City im April auf Arsenal.

Liverpool dagegen kann sich mittlerweile ganz auf die Premier League konzentrieren. Der 18-fache Meister geht im Gegensatz zu City nach deren Krimi in Monaco (1:3) auch ausgeruht in den Ligaschlager. "Sie haben sehr viele Topspieler, die es zu stoppen gilt", sagte Liverpools James Milner, 2015 von den "Citizens" gekommen. "Aber wir haben eine gute Bilanz gegen sie. Wir werden ihre Schwachstellen analysieren und hoffentlich ausnutzen."

Der Meisterzug scheint für beide Teams abgefahren. Der Rückstand auf Spitzenreiter Chelsea beträgt zehn bzw. elf Punkte. Der Tabellenführer aus London gastiert am Samstag (16.00 Uhr) beim Neunten Stoke City mit ÖFB-Teamspieler Marko Arnautovic. Der Zweite Tottenham mit Kevin Wimmer, nur aufgrund der besseren Tordifferenz vor Manchester City, empfängt am Sonntag (15.15 Uhr) Southampton. (APA, 17.3.2017)

Share if you care.