Golf: See you later, Alligator!

Video17. März 2017, 10:38
25 Postings

Ein Reptil machte es sich beim Arnold Palmer Invitational auf dem Kurs gemütlich, US-Profi Cody Gribble ließ sich nicht aus der Ruhe bringen

Orlando – Cody Gribble trägt die Hände gerne in den Hosentaschen. Ausnahmen bestätigen die Regel: Beim Arnold Palmer Invitational in Orlando schlenderte der US-amerikanische Golfprofi am Donnerstag gemütlich Richtung eines am Kurs liegenden Alligators, um ihn per sanften Tätschler Richtung Wasser zu verscheuchen.

"Ich wusste gar nicht, dass die Szene gefilmt wird", sagte Gribble anschließend. "Der Alligator sah aus, als könnte er etwas Bewegung gebrauchen", wird der Sportler auf golfweek.com zitiert.

Sportlich lief es für den 23-jährigen nicht ganz so toll, nach der ersten Runde steht er auf Platz 103. Der Argentinier Emiliano Grillo und Matthew Fitzpatrick aus England kamen als Führende jeweils mit einer 67 ins Klubhaus, nur einen Schlag mehr benötigten Lucas Glover, Charley Hoffman (beide USA) und Paul Casey (England).

Guter Tag für Schwab

Österreichs Toptalent Matthias Schwab liegt auf Rang 58. Der 22-jährige Steirer, der erst in drei Monaten ins Profilager wechselt, benötigte bei seinem US-PGA-Tour-Debüt 74 Schläge auf dem Par-72-Kurs.

"Unterm Strich war heute ein guter Tag für mich. Ich hatte Spaß, und es war eine coole Runde auf diesem tollen und schweren PGA-Kurs. Ich habe eigentlich bis auf zwei Löcher sehr gutes Golf gespielt. Meine kleinen Fehler auf der 3 und auf der 18 wurden hart bestraft. Diese beiden Löcher verhauten mir meine Runde", lautete das Resümee von Schwab. (red, sid, APA; 17.3.2017)

Share if you care.