Vier Tote bei Explosion in mexikanischer Erdölanlage

17. März 2017, 10:09
posten

Unglück bei Staatskonzern Pemex in der Stadt Salamanca

Mexiko-Stadt – Bei einer Explosion in einer Anlage des mexikanischen Erdöl-Riesen Pemex sind vier Menschen ums Leben gekommen. Vier der acht Arbeiter, die bei dem Unglück am Mittwoch verletzt wurden, seien am Donnerstag (Ortszeit) ihren Verletzungen erlegen, teilte der staatliche Ölkonzern mit.

Die Explosion hatte sich in einer Lager- und Verteilanlage in der Nähe einer Raffinerie in Salamanca im zentralmexikanischen Bundesstaat Guanajuato ereignet. Bei den Todesopfern handelt es sich den Angaben zufolge um zwei Pemex-Angestellte und zwei Arbeiter von Subunternehmern.

Explosionen relativ häufig

In mexikanischen Ölanlagen kommen Explosionen relativ häufig vor – als Folge von Unfällen oder wegen des Anzapfens von Ölleitungen durch kriminelle Banden. Im April vergangenen Jahres waren bei einer Explosion in der Fabrik eines Pemex-Subunternehmens im Bundesstaat Veracruz 32 Menschen ums Leben gekommen und mehr als hundert weitere verletzt worden. (APA, 17.3.2017)

Share if you care.