Männer sollen Vergewaltigung ins Internet gestellt haben: Anklage

15. März 2017, 19:02
9 Postings

Tat in Schweden soll live auf Facebook gezeigt worden sein

In Schweden werden zwei Männer angeklagt, weil sie eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gezeigt haben sollen. Einem dritten Mann wird vorgeworfen, den Angriff mit einem Handy gefilmt und abfällige Bemerkungen über das Opfer gemacht zu haben.

Festnahme nach Nutzer-Hinweisen

Die Polizei hatte die 18, 20 und 24 Jahre alten Männer im Jänner in einer Wohnung festgenommen, nachdem Facebook-Nutzer die Ermittler auf den Livestream in einer geschlossenen Gruppe in dem sozialen Netzwerk aufmerksam gemacht hatten. Acht Nutzer, die "den ganzen Vorfall oder Teile davon" gesehen hätten und Videoclips von Teilen der Vergewaltigung dienten den Ermittlern als Beweise, erklärte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch.

Außerdem hofft die Anklage darauf, einen kompletten Mitschnitt des etwa eine Stunde langen Livestreams von Facebook bekommen zu können. Das um die 30 Jahre alte Opfer sei in einer "extrem verletzlichen" Position gewesen, weil sie unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen gestanden habe, hieß es. (APA, 15.3.2017)

  • Facebook-Nutzer alarmierten die Polizei
    foto: ap

    Facebook-Nutzer alarmierten die Polizei

Share if you care.