Schon wieder: Windows-10-Zwangsupdate sorgt für Probleme

    15. März 2017, 16:20
    71 Postings

    Die portablen Geräte und Smartphones von einigen Nutzern werden nicht mehr erkannt

    Nicht zum ersten Mal ärgern Fehler bei einem Zwangsupdate für Windows-10-Nutzer. Die Aktualisierung, die am 8. März veröffentlicht wurde, sorgt dafür, dass einige Rechner keine portablen Geräte wie etwa Smartphones mehr erkennen können. Microsoft hat mittlerweile bestätigt, dass eine "kleine Zahl" von Usern mit diesen Problemen kämpft. Zuvor waren in Windows-Foren wütende Beschwerden eingegangen.

    Downgrading empfohlen

    PCWelt empfiehlt, den Upgrade-Verlauf zu prüfen. Wurde die Aktualisierung installiert, muss auf einen früheren Systemwiederherstellungspunkt zugegriffen werden. Das Update wurde mittlerweile zurückgezogen. Bei Windows 7 und Windows 8.1 ist es als "optionales Update" verfügbar. Microsoft hatte für die Zwangsausspielung von teils fehlerhaften Aktualisierungen in den vergangenen Monaten viel Kritik einstecken müssen. (red, 15.3.2017)

    Link

    PCWelt

    • Windows 10 enttäuscht Nutzer mit fehlerhaften Updates
      foto: reuters/stapleton

      Windows 10 enttäuscht Nutzer mit fehlerhaften Updates

    Share if you care.