Berlusconi warnt vor Grillo: "Gefahr für Demokratie"

15. März 2017, 12:34
52 Postings

Italiens Ex-Premier arbeitet an Koalition mit Ausländerfeinden und Postfaschisten

Rom – Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi warnt vor einem Wahlsieg der populistischen Fünf Sterne-Bewegung bei den Parlamentswahlen in seinem Land, die in spätestens einem Jahr stattfinden werden. Ein Sieg der Gruppierung um den Starkomiker Beppe Grillo wäre eine "akute Gefahr für die Demokratie", sagte Berlusconi in einem Interview mit der Mailänder Tageszeitung "Il Giornale" am Mittwoch.

"Die Fünf Sterne-Bewegung ist meine größte Sorge, nicht als Politiker, sondern als Italiener. Sollte sie die Regierung Italiens übernehmen, müsste man das Land wechseln", so Berlusconi. Seine Pflicht als Politiker sei es, einen Wahlsieg Grillos zu verhindern. Daher arbeite er an einer starken Mitte-rechts-Koalition, die die Wahlen gewinnen könne. Berlusconi verhandelt zurzeit mit der ausländerfeindlichen Lega Nord und der postfaschistischen Partei "Brüder Italiens" (Fratelli d ´Italia) wegen eines Wahlbündnisses.

Berlusconi zeigte sich zuversichtlich, dass eine Mitte-rechts-Allianz bei Parlamentswahlen über 40 Prozent der Stimmen erobern könnte. "Wir setzen auf die Stimmen jener 50 Prozent der Italiener, die nicht mehr wählen gehen, weil sie die Politik satthaben", so der 80-jährige Medienunternehmer.

In seinem Wahlprogramm will sich Berlusconi vor allem mit dem Thema Migration befassen. "Wir müssen Abkommen mit Libyen und anderen afrikanischen Ländern abschließen, wie wir es getan haben, als wir in der Regierung waren", so Berlusconi. Hinzu müsse der Kampf gegen die Kriminalität verschärft werden. "Alle zwei Minuten wird in Italien in eine Wohnung eingebrochen", sagte der Premier. (APA, 15.3.2017)

  • Als eine "akute Gefahr für die Demokratie" bezeichnete Ex-Premier Silvio Berlusconi einen Wahlsieg von Beppe Grillo (im Hintergrund).
    foto: ap photo/andrew medichini

    Als eine "akute Gefahr für die Demokratie" bezeichnete Ex-Premier Silvio Berlusconi einen Wahlsieg von Beppe Grillo (im Hintergrund).

Share if you care.