Verschwitztes Comeback: Die Vans sind wieder da

    Kolumne16. März 2017, 11:00
    151 Postings

    Der einstige Skaterschuh hat sein verschwitztes Image abgelehnt, er funktioniert heute als blankgeputzter Modeschuh

    Die Spatzen pfeifen es schon seit einiger Zeit von den Dächern: Der erfolgreichste Sneaker der letzten Saisonen hat harte Konkurrenz bekommen. Statt der Marke mit den drei Streifen ist ein Seitenstreifen angesagt: Statt des weißen Adidas Stan Smith trägt man jetzt die "Old Skool"-Modelle von Vans. Schon lange hat man die Gummisohlentreter nicht mehr so oft wie in den letzten Monaten gesehen. Dabei wurde in den 1990er-Jahren jede Skateboard-Rampe von Hietzing bis Wolkersdorf mit ihnen bestiegen.

    Das Revival macht jedenfalls Sinn. Die Mode hatte bereits das Skateboard zum lässigen Accessoire erklärt. Jetzt sind jene Schuhe dran, die Mitte der 1960er zum Skateboarden erfunden wurden: Die Leinenschuhe mit der Gummisohle wurden zuerst von Surfern getragen, dann von den Skateboardern entdeckt. Sie verpassten dem Unternehmen jenes verschwitzte Image, ohne das die Schuhe nicht das wären, was sie heute sind: Die Schuhe der coolen Jungs mit der besten Vinyl-Sammlung.

    foto: vans
    Das "Old Skool"-Modell von Vans ist wieder da.

    Sie trugen meist die blauen Modelle mit den weißen Seitenstreifen, die Ende der 1970er-Jahre unter der Bezeichnung "Old Skool" auf den Markt kamen, oder den Hi Top, die höher gewachsene Variante, in der in den 1980er-Jahren all die (Männer-)Knöchel versanken. Stets galt: je zerfetzter der Schuh, desto sexier dessen Träger.

    Das gilt so heute leider nicht mehr. Die Vans erleben eine Wiederauferstehung mit blitzsauberen Sohlen und ohne großartige Gebrauchsspuren.

    Bild nicht mehr verfügbar
    Kate Foley kombiniert Kleid zu Gummisohlen ...

    Denn die Frauen, die sich der Coolness des einstigen Männerschuhs erinnern, gehen die Sache mit den Vans pragmatisch an. Sie wollen ihren Outfits eine möglichst lässige Grundlage verleihen – verdreckte Sohlen exklusive. Eifrigste Trägerinnen der flachen Treter? Kristen Stewart oder Veronika Heilbrunner oder Stylistin Kate Foley. Sie ziehen die Gummiteile jetzt nicht nur zu Jeans, sondern auch zu langen Kleidern an.

    🏮🎏☎️ #pfwbyheilbrunner LGRG 📸 by #danielkim aka #walkingcanucks #ellery #vans #alessandrarich

    A post shared by Veronika Heilbrunner (@veronikaheilbrunner) on

    ... ebenso Veronika Heilbrunner.

    Sollte das Revival noch länger andauern, dann sehen deren Sohlen vielleicht irgendwann auch nicht mehr wie frisch gewaschen aus. Kristen Stewart ging mit gutem Beispiel voran. Sie trug ihre Vans im letzten Jahr in Cannes auf dem Roten Teppich. Und ließ alle Louboutin-Trägerinnen neben sich erblassen. (Anne Feldkamp, 16.3.2017)

    Share if you care.