Suchanfragen für Reisen nach Istanbul massiv eingebrochen

14. März 2017, 15:04
52 Postings

Daten einer Reisesuchmaschine zeigen, dass die Flugsuchanfragen deutlich zurückgegangen sind

Die Türkei war viele Jahre eines der beliebtesten Urlaubsländer der Österreicher. Aktuelle Daten der Reisesuchmaschine momondo.at zeigen jedoch, dass die österreichischen Flugsuchanfragen in einzelne Städte der Türkei schon im Jahr 2016 deutlich zurückgegangen sind.

Dies bestätige der Jahresvergleich der Suchanfragen aus Österreich, wie es in einer Aussendung heißt. Den stärksten Rückgang verzeichnet demnach Istanbul, hier sind die Flugsuchen um 98 Prozent gesunken. Laut den aktuellen Daten von momondo.at verzeichnet auch Izmir eine Verringerung der Suchanfragen (minus 7 Prozent).

Starker Rückgang auch in Deutschland

Noch stärker eingebrochen als bei uns sind die Suchanfragen aus Deutschland. Obwohl Istanbul bei unseren Nachbarn ebenfalls ein Minus von 98 Prozent verzeichnet, gibt es deutliche Unterschiede bei den Suchanfragen zu Ankara und den Badeorten.

Während in Deutschland die Hauptstadt Ankara (minus 86 Prozent) sowie die Badeorte Antalya (minus 80 Prozent) und Izmir (minus 81 Prozent) betroffen sind, gab es in Österreich überraschenderweise einen Anstieg von Flugsuchanfragen nach Ankara (plus 51 Prozent) und Antalya (plus 71 Prozent).

Ob die Österreicher einzelne Städte der Türkei nur kurzfristig meiden, oder sich eine langfristige Negativentwicklung abzeichnen wird, könne man zum jetzigen Zeitpunkt allerdings nicht sagen. (red, 14.3.2017)

Info

Die statistischen Daten basieren auf Suchanfragen auf momondo.at. Verglichen wurden Suchanfragen, die zwischen 01.01.2015 – 31.12.2015 und zwischen 01.01.2016 – 31.12.2016 durchgeführt wurden.

  • Die Österreicher scheinen keine große Lust auf die Türkei zu haben.
    foto: apa/afp/ozan kose

    Die Österreicher scheinen keine große Lust auf die Türkei zu haben.

Share if you care.