EU-Abgeordneter wegen frauenfeindlicher Aussagen sanktioniert

14. März 2017, 14:56
32 Postings

Polnischer Europaabgeordnete Janusz Korwin-Mikke mit bisher unerreichter Schärfe sanktioniert

Straßburg – Der polnische Europaabgeordnete Janusz Korwin-Mikke ist wegen abfälligen Aussagen über Frauen vom EU-Parlamentspräsidenten Antonio Tajani sanktioniert worden. Der Abgeordnete verliere die Diäten für 30 Tage, dürfe zehn Tage nicht an den Parlamentssitzungen teilnehmen und das EU-Parlament ein Jahr lang nicht repräsentieren, teilte Tajani am Dienstag mit.

Die Sanktionen seien in ihrer Schärfe bisher unerreicht, erklärte der EU-Parlamentschef. Der fraktionslose polnische Europaabgeordnete hatte Anfang März bei einer Plenardebatte über geschlechtsspezifische Einkommensunterschiede in Brüssel erklärt: "Natürlich müssen Frauen weniger als Männer verdienen", sagte Janusz Korwin-Mikke. "Weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind, müssen sie weniger verdienen." Korwin-Mikke gehört keiner Fraktion im EU-Parlament an. In Polen ist er Vorsitzender der konservativen und europaskeptischen Partei Korwin. (APA, 14.3.2017)

    Share if you care.