Starker Start: Fast alle Switch-Käufer haben auch "Zelda"

14. März 2017, 14:14
109 Postings

1,5 Millionen Stück der neuen Nintendo-Konsole sollen bisher verkauft worden sein

Die Nintendo Switch hat offenbar einen ordentlichen Start hingelegt. Laut einer Analyse von SuperData konnten weltweit bisher rund 1,5 Millionen Stück der Hybrid-Spielkonsole abgesetzt werden.

500.000 Stück, also ein Drittel davon, seien in den USA verkauft worden. Auf Nintendos Heimatmarkt Japan waren es bislang 360.000. Ähnlich viele Switch-Exemplare sollen in Europa neue Besitzer gefunden haben, alleine in Frankreich waren es 110.000, fasst Games Industry zusammen.

Zielmarke in Sicht

Die Daten stammen von Famitsu und Gfk und beziehen sich großteils auf die erste Woche des Verkaufs, der am 3. März begonnen hat. Damit ist Nintendo auf Kurs, das selbst gesteckte Ziel von zwei Millionen bis Ende März zu erfüllen. Möglicherweise wurde die Schwelle sogar schon erreicht, da SuperData die Verkäufe an Endkunden schätzt, während Nintendo den Absatz an Händler ausweist.

89 Prozent der Switch-Besitzer haben "Zelda"

Der Verkaufstreiber für die Switch war dabei offensichtlich das neue "Zelda: Breath of the Wild". Das neue Abenteuer von Link hat in der Presse sehr positive Resonanz erfahren und auch im GameStandard-Test überzeugt. Laut den Zahlen konnte sich das Spiel bisher 1,34 Millionen Mal verkaufen.

Gezählt wurde dabei ausschließlich die Ausgabe für die Nintendo Switch, da das Game auch in einer Fassung für die Wii U existiert. Dies bedeutet, dass 89 Prozent aller Switch-Käufer sich auch den neuen "Zelda"-Titel besorgt haben.

Momentum

Für Nintendo wird es nun wichtig, das Momentum zu halten. Beitragen sollen dazu vor allem zugkräftige Releases aus eigenem Hause – wie etwa das im April erscheinende "Mario Kart 8 Deluxe". (red, 14.03.2017)

wirspielen
  • "Zelda" ist offensichtlich das aktuelle Zugpferd der Nintendo Switch.
    foto: nintendo

    "Zelda" ist offensichtlich das aktuelle Zugpferd der Nintendo Switch.

    Share if you care.