Airbnb hat laut Firmenchef Chesky keine konkreten Börsenpläne

    14. März 2017, 07:57
    posten

    CEO: Derzeit braucht Airbnb kein neues Geld – Zuletzt eine Milliarde Dollar von Investoren gesichert.

    Der Online-Zimmervermittler Airbnb hat nach Worten von Firmenchef Brian Chesky keine konkreten Pläne für einen Börsengang. "Wir haben keine Ankündigung zu machen", sagte er am Montag auf einer Veranstaltung der New Yorker Börse. "Wir arbeiten daran, das Unternehmen bereit dafür zu machen", ergänzte Chesky, nachdem er nach Plänen für eine Erstnotierung (IPO) gefragt wurde.

    Geduld

    "Unsere Investoren sind sehr geduldig." Derzeit brauche Airbnb kein neues Geld. Zuletzt hatte das Unternehmen sich eine Milliarde Dollar von Investoren gesichert. Damit wurde es einem Medienbericht zufolge mit 31 Milliarden Dollar bewertet. Airbnb ist in 65.000 Städten weltweit aktiv und will weiterhin stark wachsen. In unternehmensnahen Kreisen hieß es zuletzt, im zweiten Halbjahr 2016 sei operativ (Ebitda) die Gewinnzone erreicht worden. Auch im laufenden Jahr werde Airbnb schwarze Zahlen schreiben. (APA, 14.3.2017)

    Link

    Airbnb

    Share if you care.