Bombenexplosion traf Kleinbus in Kabul

13. März 2017, 17:27
posten

Mindestens ein Todesopfer und 19 Verletzte

Kabul – Ein Kleinbus ist am Montag im Zentrum der afghanischen Hauptstadt zum Ziel eines blutigen Anschlags geworden: Mindestens ein Mensch wurde getötet und 19 weitere wurden nach Polizeiangaben verletzt, als ein Sprengsatz am Straßenbrand beim Vorbeifahren des Busses explodierte. Die Polizei befürchtete ein weiteres Ansteigen der Opferzahl.

Die Wucht der Explosion erschütterte die Innenstadt von Kabul während des Feierabendverkehrs. Der Bus wurde komplett zerstört, um den Explosionsort herum lagen Trümmerteile, eine dunkle Rauchwolke stieg in den Himmel. Sicherheitskräfte riegelten die Gegend ab.

Das Innenministerium teilte mit, im Zusammenhang mit der Explosion habe es drei Festnahmen gegeben. Wer hinter dem Anschlag steckte, war zunächst unklar. Auch war zunächst nicht bekannt, wer in dem Bus unterwegs war. Der Sprecher der Kabuler Polizei, Basir Mujahid, sagte, es sei mit einem weiteren Anstieg der Opferzahl zu rechnen.

Zuletzt hatte es in Afghanistan wieder vermehrt Anschläge der radikalislamischen Taliban gegeben. Erst in der vergangenen Woche war Kabul Schauplatz eines blutigen Angriffs auf ein Militärkrankenhaus, bei dem 38 Menschen getötet wurden. Zu dem Angriff hatte sich die Jihadistenorganisation "Islamischer Staat" (IS) bekannt. (APA, 13.3.2017)

    Share if you care.