473.000 Seher: "Im Zentrum" legt mit Claudia Reiterer zu

13. März 2017, 14:18
10 Postings

Nach neun Sendungen liegt der durchschnittliche Marktanteil bei 20 Prozent – Thurnher hatte 2016 im Schnitt 455.000 Zuseher

Wien – Nach neun Sendungen "Im Zentrum mit Claudia Reiterer" fällt die Zwischenbilanz in punkto Zuseherresonanz positiv aus: Durchschnittlich 473.000 Zuseher konnte die ORF-Moderatorin sonntags um 22 Uhr zum wöchentlichen Polittalk des ORF vor dem TV-Gerät versammeln. Reiterer übernahm "Im Zentrum" am 15. Jänner von Ingrid Thurnher, die den Talk zuvor jahrelang moderierte und nun als Chefredakteurin von ORF 3 fungiert.

Zum Vergleich: Thurnher kam 2016 auf im Schnitt 455.000 Zuseher pro Ausgabe. Beim Marktanteil hält Reiterer bei derzeit 20 Prozent, Thurnher erreichte mit "Im Zentrum" 2016 allerdings 21 Prozent. Der ORF erklärt den leicht geringeren Marktanteil nach dem Wechsel der Moderatorin auf STANDARD-Anfrage mit der Ausstrahlung von "Gone Girl" am 26. Februar. Den Film sahen quasi als Gegenprogramm zu "Im Zentrum" in ORF 1 knapp 700.000 Zuseher.

Die meisten Interessierten konnte Reiterer mit der Auftaktsendung "Reden ist Silber, Handeln ist Gold – Wird jetzt wirklich neu regiert?" verbuchen – 562.000 waren dabei. Mit durchschnittlich 543.000 Zusehern folgt die "Einigung zum Regierungsprogramm" auf Platz zwei (Ende Jänner). (red, 13.3.2017)

  • "Im Zentrum" mit Claudia Reiterer.
    foto: screenshot / orf tvthek

    "Im Zentrum" mit Claudia Reiterer.

Share if you care.