Gestohlener Lisztaffe zurück in deutschem Tierpark

13. März 2017, 11:25
4 Postings

Nach fünf Tagen in abgestellter Tasche gefunden

Greifswald – Ein aus dem Affenhaus gestohlener Lisztaffe ist nach fünf Tagen in den Tierpark in Greifswald zurückgekehrt. Nach Angaben der Polizei in Neubrandenbrug informierte ein anonymer Anrufer am Samstag die Direktorin, dass das Tier in einer Tasche im Stadtgebiet abgestellt worden sei. Der Affe kann nach einer Untersuchung zu seinen vier Artgenossen in sein Gehege zurückkehren.

Unbekannte hatten den Zaun des Außengeheges zerschnitten und waren offenbar gezielt ins Affenhaus eingedrungen. Nach dem Diebstahl des rund 30 Zentimeter großen Affen mit auffälliger weißer Haartracht appellierte die Tierparkleiterin an die Diebe, das Tier zurückzubringen, weil er auf spezielles Futter und die sozialen Kontakte zu den anderen Affen angewiesen ist. (APA, 13.3.2017)

  • Der Name des Lisztaffen, der im Englischen Cotton-top Tamarin genannt wird, kommt von der Ähnlichkeit mit dem österreichisch-ungarischen Komponisten Franz Liszt.
    foto: apa/afp/roslan rahman

    Der Name des Lisztaffen, der im Englischen Cotton-top Tamarin genannt wird, kommt von der Ähnlichkeit mit dem österreichisch-ungarischen Komponisten Franz Liszt.

Share if you care.