Eindringling auf dem Gelände des Weißen Hauses festgenommen

12. März 2017, 10:39
6 Postings

Festgenommener laut Präsident Trump psychisch gestört

Washington – Ein Eindringling ist auf das Gelände des Weißen Hauses in Washington vorgedrungen. Beamte des Secret Service nahmen den mit einem Rucksack ausgerüsteten Mann fest, wie der Sicherheitsdienst des US-Präsidenten am Samstag mitteilte. Bei ihm wurden keine gefährlichen Gegenstände gefunden.

Präsident Donald Trump lobte die Sicherheitsbeamten und erklärte, bei dem Eindringling handle es sich um eine psychisch "gestörte Person". Der Mann war über einen Zaun auf das Gelände gelangt. Laut dem Nachrichtensender CNN ist der Festgenommene ein 26-Jähriger aus Kalifornien. Als ein Sicherheitsbeamter sich ihm genähert habe, habe er gesagt, er sei "ein Freund des Präsidenten" und sei mit diesem verabredet. Trump war zum Zeitpunkt des Vorfalls im Weißen Haus.

Der Zaun um das Weiße Haus gilt als Schwachstelle bei den Sicherheitsmaßnahmen für den US-Präsidenten und soll demnächst verstärkt werden. Im September 2014 war es einem verwirrten Ex-Soldaten gelungen, mit einem Klappmesser bewaffnet ins Weiße Haus einzudringen. Er kletterte über den Sicherheitszaun des Weißen Hauses und wurde erst überwältigt, nachdem er durch eine Tür in den Nordflügel des Gebäudes gelangt war.(APA, AFP, 12.3.2017)

Share if you care.