Zwei Pensionisten in Wien von Taxi erfasst und getötet

12. März 2017, 10:26
112 Postings

Opfer stiegen gerade selbst aus Taxi aus und wurden von Fahrzeug erfasst

Wien – Ein Verkehrsunfall hat in der Nacht auf Sonntag in Wien-Landstraße zwei Menschenleben gefordert. Ein Mann und eine Frau stiegen in der Ungargasse aus einem Taxi, als sie von dem Lenker eines weiteren Taxis übersehen und erfasst wurden. Der 68-Jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen, seine 89-jährige Bekannte starb im Krankenhaus.

Der Unfall ereignete sich gegen ein Uhr. Der Mann, ein Österreicher mit kanadischen Wurzeln, war mit seiner Frau (66) und der Bekannten bei einer Veranstaltung im Hotel Intercontinental. Die 89-Jährige stammt aus Großbritannien und war zu Besuch in Wien. Nach der Veranstaltung brachte das Ehepaar die Bekannte mit dem Taxi zur Ungargasse auf der Höhe der Juchgasse, wo die 89-Jährige eine Wohnung hat.

Keine Alkoholisierung

Als das Taxi anhielt, dürfte der Mann und die Bekannte auf der Fahrbahnseite aus dem Auto ausgestiegen sein. Dabei dürften sie von dem zweiten Taxilenker übersehen worden sein, der ebenfalls gerade die Ungargasse stadteinwärts entlangfuhr. Die Ehefrau des Mannes stieg nicht aus und blieb somit unverletzt.

Der ehemalige Universitätsprofessor Gordon M. war auf der Stelle tot. Die Insassen des Unfalltaxis, zwei junge Frauen und ein Mann, leisteten sofort Erste Hilfe. Die Wiener Berufsrettung brachte die 89-Jährige ins AKH, wo sie allerdings ihren Verletzungen erlag. Die 66-jährige Ehefrau erlitt einen Schock und musste psychologisch betreut werden.

Der 61-jährige Taxifahrer gab an, die Fußgänger nicht gesehen, sich allerdings an die vorgeschriebene Geschwindigkeit gehalten zu haben. Ein Alkoholtest ergab 0,0 Promille. (APA, 12.3.2017)

  • Ein Taxilenker fuhr in Wien-Landstraße in eine Gruppe Passanten.
    foto: apa/herbert pfarrhofer

    Ein Taxilenker fuhr in Wien-Landstraße in eine Gruppe Passanten.

Share if you care.