Ein Brettl, zwei Brettln, kein g'führiger Schnee

10. März 2017, 17:05
posten

Die WM der Snowboarder und Ski-Freestyler in der Sierra Nevada

Sierra Nevada – Die Wintersportsaison ist fast vorbei, da hat sie noch eine Weltmeisterschaft auf Lager – jene der Snowboarder und der Ski-Freestyler in der Sierra Nevada. In Spanien ist der Schnee Mangelware, die Temperaturen sind frühlingshaft. Am Dienstag wurde die WM trotzdem eröffnet, bis 19. März dauert sie. Noch gab es keine Medaille für Österreich, die Gelegenheiten waren noch nicht da. In den Snowboard-Wettkämpfen erhofft sich das 34-köpfige ÖSV-Team mehr als in den Skibewerben.

Weltcupsiegerin Anna Gasser ist im Big Air Topfavoritin, sie wäre es auch im Slopestyle, allerdings tritt die Kärntnerin hier nicht an. Sie startet bei den europäischen X-Games in Norwegen. Medaillenchancen haben auch die Alpinboarder um Benjamin Karl, Andreas Prommegger, Julia Dujmovits und Claudia Riegler. Die 43-jährige Salzburgerin gewann vor zwei Jahren am Kreischberg Österreichs einzige Goldmedaille. Schon vor den Parallelbewerben steigen am Sonntag die Medaillenentscheidungen im Snowboard-Cross. Mit Chancen für Österreich. (red, 10.3.2017)

  • Die Japanerin Miyabi Onitsuka war in der Slopestyle-Qualifikation der Snowboarderinnen die Beste. Anna Gasser tritt hier nicht an.
    foto: reuters/paul hanna

    Die Japanerin Miyabi Onitsuka war in der Slopestyle-Qualifikation der Snowboarderinnen die Beste. Anna Gasser tritt hier nicht an.

Share if you care.