Antonio Fian: Weltliteratur

10. März 2017, 16:35
2 Postings

Ein Feld in der Abenddämmerung

(Stille. Soldaten liegen in ihren Stellungen.

Plötzlich:)

GRUPPENKOMMANDANT: Schütze Huber schießen – halbrechts – 300 – zwei feindliche Schützen im Vorgehen – zehn Schuss – feuern auf Kommando.

(Schütze Huber lugt über die Deckung.)

SCHÜTZE HUBER: Gefunden! Daumensprung rechts von auffälligem Kugelbusch!

(Er geht mit der Waffe ins Ziel.)

SCHÜTZE HUBER: Fertig!

GRUPPENKOMMANDANT: Feuern!

(Fünf Schüsse zerreißen die Dämmerung.)

ERSTER FEIND: Ahhhhh! (Er fällt.)

(Erneut zerreißen fünf Schüsse die Dämmerung.

Pause.)

GRUPPENKOMMANDANT: Verfluchter Stümper! Schütze Huber, zehn Schuss, weiterfeuern!

(Erneut usw.)

ZWEITER FEIND: Ahhhhh! (Er fällt.)

GRUPPENKOMMANDANT: Feuer einstellen!

(Stille. Vogelgezwitscher. Leise gratulieren die anderen Soldaten dem Schützen Huber. Sie wollen ein Lied anstimmen, als plötzlich:)

GRUPPENKOMMANDANT: Geradeaus – Feuer frei!

(Schnellschüsse und Feuerstöße seitens des Schützen Huber und seiner Kameraden. Hinter der Szene hört man entsetzliche Todesschreie.)

GRUPPENKOMMANDANT: Feuer einstellen! Wir haben sie erledigt, Huber.

SCHÜTZE HUBER (zu sich, mit Tränen in den Augen): Dieser dreckige Krieg ...

GRUPPENKOMMANDANT: Sagen Sie das nicht, Huber. Jetzt mag er Sie schockieren, aber später werden Sie vielleicht Geschichten erzählen über Ihre Fronterfahrungen, und in diesen Kriegserlebnissen werden sich menschliche Grunderfahrungen kristallisieren wie Angst, Leid und Tod, auch Langeweile. Der Krieg, werden Sie begreifen, wird aber auch zum Prüfstein für menschliches Verhalten geworden sein – Mut, Feigheit, Loyalität, Freundschaft, Verrat. Sie werden Bücher schreiben, und Ihre Kriegsliteratur wird ein beträchtliches Segment der Weltliteratur abdecken, LeserInnen werden begeistert sein, KritikerInnen Ihnen zu Füßen liegen, Sie werden -

SCHÜTZE HUBER (erschießt ihn)

(Vorhang)

Material: Unterlagen für die Gefreitenprüfung beim Jägerbataillon 26, 1976.

Sigrid Löffler: "Krieg!" – Die Presse, 8. 11. 2014

(Antonio Fian, 10.3.2017)

Share if you care.