Flippy: Roboter soll perfekte Burger braten

19. März 2017, 18:00
56 Postings

Behält Buns und Bratlinge per Kamera im Blick – Köchen droht langfristig die Ablöse

Die Roboter kommen. In der Elektronikfertigung oder Autoindustrie sind ausgeklügelte maschinelle Helfer bereits Teil des Alltags. Und langsam fassen sie auch in der Gastronomie Fuß. Nach Experimenten wie automatisierten Barkeepern verspricht nun ein smartes Gerät namens "Flippy" die perfekte Zubereitung von Burgern.

Hersteller Miso Electronics bewirbt den mit Greifarm und Touchdisplay ausgestatteten Automaten damit, dass er sich binnen fünf Minuten in einer Restaurantküche installieren lassen soll. Einmal einsatzbereit, überwacht er schließlich per Kamera und Wärmebild den Grill.

miso robotics

Grillmeister mit Ordnungssinn

Dabei soll er in Echtzeit eine Reihe von Dingen unterscheiden können. Etwa rohe von gegrillten Burgern, die Ober- und Unterseite von Brötchen oder – ganz wichtig – die Hände menschlicher Mitarbeiter. Den Fleischbelag für die Brote soll Flippy zeitgerecht wenden und kann sie anschließend auch auf den Buns platzieren.

Die Maschine auch selbständig Ordnung am Grill, in dem er alle Burgerzutaten strategisch platziert. Seinen Kollegen aus Fleisch und Blut soll er bei Bedarf flott ausweichen können. Mittels pneumatischer Pumpe kann er seine Werkzeuge selbsttätig wechseln.

miso robotics

Restaurantkette startet Einsatz

Mitfinanziert wurde die Entwicklung von der Kette Caliburger. Sämtliche Mitarbeiter von Miso Robotics haben laut Techcrunch vor und während der Entwicklung des Roboters an verschiedenen Positionen in der Küche mitgearbeitet, um die Aufgaben für den Burger-Bot besser zu verstehen. Im kalifornischen Pasadena ist bereits ein Flippy im Einsatz, insgesamt sollen innerhalb der nächsten zwei Jahre 50 Filialen ausgerüstet werden.

Dank selbstlernendem Algorithmus sollen die Kapazitäten des Roboters mit der Zeit wachsen. Um sich saisonalen Speiseplänen anpassen zu können, kann er sich etwa die Zubereitung anderer Speisen einprägen.

Neue Rolle für Menschen gesucht

Miso-Firmenchef David Zito gesteht ein, dass Geräte wie Flippy langfristig Menschen an vielen Positionen in Gastronomieküchen ablösen könnten. Er ist allerdings der Ansicht, dass persönliche Interaktion für die Gastlichkeit von Lokalen von hoher Bedeutung ist, da Essen eine soziale Angelegenheit sei. Menschen würden also weiterhin eine sehr bedeutende Rolle einnehmen, es sei nur noch nicht klar, wie diese genau aussehen werde. (red, 19.3.2017)

    Share if you care.