Martin Fourcade neuer Rekordhalter bei Saisonsiegen

10. März 2017, 16:14
3 Postings

Franzose stellt mit Erfolg in Kontiolahti Björndalen in den Schatten – Eder Sechster

Kontiolahti – Martin Fourcade hat am Freitag mit dem Sieg im Biathlon-Sprint von Kontiolahti für eine neue Weltcup-Bestmarke gesorgt. Der Franzose ist nach seinem 13. Erfolg vor dem 2004/05 zwölfmal siegreichen Ole Einar Björndalen neuer Rekordhalter an Saisonsiegen. Fourcade kann seine eindrucksvolle Bilanz von 19 Podestplätzen in 22 Bewerben bei vier ausstehenden Rennen noch weiter verbessern.

Die Österreicher verpassten im ersten Wettkampf der vorletzten Station des Winters die Podestränge, brachten sich mit einem starken Mannschaftsergebnis aber in eine gute Ausgangsposition für die Verfolgung am Samstag.

Eder "haarscharf dran"

Als bester ÖSV-Mann landete diesmal Simon Eder (+23 Sek.) mit einer Strafrunde auf Rang sechs. "Das war wieder ein sehr gutes Rennen. Für einen Sieg oder Podestplatz braucht man aber ein perfektes. Ich war heute haarscharf dran, ein paar Chancen gibt es aber noch", sagte Eder. Dem WM-Dritten im Massenstart fehlten 13,6 Sekunden auf einen Stockerlplatz.

Julian Eberhard (42,0 Sek.), zuletzt in Pyeongchang Sprintsieger und Dritter in der Verfolgung, kam mit zwei Strafrunden auf Platz neun. "Ärgerlich, es wäre mehr drinnen gewesen. Man darf mit einem Top-Ten-Ergebnis nicht unzufrieden sein, aber wie gesagt, es wäre mehr möglich gewesen", betonte der Salzburger, der in der Gesamtwertung seinen fünften Rang hielt. Dominik Landertinger (43,8/1 Strafrunde) belegte Platz elf.

Viele Kugeln für Fourcade

Der seit der Vorwoche zum sechsten Mal in Serie als Weltcup-Gesamtsieger feststehende Fourcade gewann in Finnland trotz einer Strafrunde hauchdünn 0,6 Sekunden vor dem fehlerfreien Tschechen Ondrej Moravec. Dritter wurde der ebenfalls ohne Strafrunde gebliebene Norweger Emil Hegle Svendsen (+9,4 Sek.). Fourcade sicherte sich nach der großen Kugel und der kleinen für die Einzelwertung nun auch vorzeitig die Sprintkugel vor dem zweitplatzierten Eberhard. (APA, 10.3.2017)

Biathlon-Weltcup vom Freitag in Kontiolahti (FIN):

Herren, Sprint (10 km): 1. Martin Fourcade (FRA) 22:17,0 Min. (1 Schießfehler=Strafrunde) – 2. Ondrej Moravec (CZE) + 0,6 Sek. (0) – 3. Emil Hegle Svendsen (NOR) 9,4 (0) – 4. Johannes Thingnes Bö (NOR) 12,1 (0) – 5. Arnd Peiffer (GER) 22,3 (0) – 6. Simon Eder (AUT) 23,0 (1). Weiter: 9. Julian Eberhard 42,0 (2) – 11. Dominik Landertinger 43,8 (1) – 31. Daniel Mesotitsch 1:16,6 Min. (0) – 65. Lorenz Wäger 2:20,1 (2) – 93. Fabian Hörl 3:25,4 (3)

Gesamtweltcup-Stand nach 22 von 26 Rennen: 1. Fourcade 1.188 Punkte – 2. Anton Schipulin (RUS) 774 – 3. Simon Schempp (GER) 664 – 4. Bö 664 – 5. Eberhard 653 – 6. Peiffer 620. Weiter: 18. Landertinger 397 – 19. Eder 385 – 34. Mesotitsch 225 – 59. Wäger 52

Weltcupstand Sprint nach 8 von 9 Rennen: 1. Fourcade 430 – 2. Eberhard 314 – 3. Svendsen 255

  • Entzückt: Martin Fourcade.
    foto: reuters/ lehtikuva/heikki saukkomaa

    Entzückt: Martin Fourcade.

Share if you care.