Nicholas Carter wird Chefdirigent des Kärntner Sinfonieorchesters

    10. März 2017, 11:40
    1 Posting

    Junger Australier tritt ab der Spielzeit 2018/2019 Nachfolge von Alexander Soddy an

    Klagenfurt – Das Kärntner Sinfonieorchester, Hausorchester des Stadttheaters Klagenfurt, erhält einen neuen Chefdirigenten. Wie das Stadttheater am Freitag in einer Aussendung bekannt gab, übernimmt der 31 Jahre alte Nicholas Carter das Zepter von Alexander Soddy. Der Australier Carter ist derzeit Chefdirigent des Adelaide Symphony Orchestra.

    adelaide symphony
    Nicholas Carter ist seit 2015 Chefdirigent beim Adelaide Symphony Orchestra.

    Carter kennt das Orchester bereits von Gastengagements, sein Vertrag in Klagenfurt wird vorerst drei Jahre laufen. Intendant Florian Scholz betonte, Carter vereine "auf außergewöhnliche Weise jugendliche Kraft und Expressivität mit großer innerlicher Tiefe und Sensibilität".

    Carter selbst meinte, Klagenfurt sei "ein Ort, der Musik atmet" und verwies auf Mahler, Brahms und Berg. Er und seine Familie würden sich sehr darauf freuen, nach Kärnten zu kommen. (APA, 10.3.2017)

    Share if you care.