Burgstaller bewahrt Schalke vor Niederlage

9. März 2017, 21:31
190 Postings

Ex-Rapidler trifft bei Remis gegen Gladbach – Manchester United stolpert zu Remis bei Rostow, Anderlecht gewinnt bei Apoel Nikosia – Heimsieg von Kopenhagen über Ajax

Wien – Schalke hat im Europa-League-Achtelfinale am Donnerstagabend dank eines Treffers von Guido Burgstaller ein 1:1 zu Hause gegen Borussia Mönchengladbach erreicht. Nach der Führung für die Gäste durch Jonas Hofmann in der 15. Minute sorgte der Kärntner in der 25. Minute mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze ins lange Eck für den Endstand. Außerdem hatte der Ex-Rapidler bei einem abgefälschten Schuss an die Latte (78.) Pech.

Während Alessandro Schöpf in der 72. Minute ausgewechselt wurde, war Burgstaller bis zur 84. Minute im Einsatz. Seit seinem Wechsel von Nürnberg zu Schalke im Winter hat der 27-Jährige in elf Partien vier Tore erzielt.

Im zweiten EL-Schlager des Abends setzte sich Olympique Lyon daheim gegen AS Roma in einem spektakulären Match nach 1:2-Rückstand noch 4:2 durch. Rapids Gruppengegner KRC Genk steht nach einem 5:2 im belgischen Duell mit KAA Gent vor dem Viertelfinal-Aufstieg. Salzburgs Gruppengegner Krasnodar verlor bei Celta Vigo 1:2, Olympiakos Piräus kam gegen Besiktas Istanbul zu einem 1:1.

Holprig

Auch Manchester United verschaffte sich eine gute Ausgangsposition für den Aufstieg ins Viertelfinale. Die Engländer holten beim FK Rostow ein 1:1 und haben damit in in einer Woche zu Hause alle Trümpfe in der Hand.

Auf dem von Jose Mourinho im Vorfeld heftig kritisierten holprigen Rasen brachte Henrich Mchitarjan die Gäste in der 35. Minute nach Vorarbeit von Zlatan Ibrahimovic in Führung. Den Russen gelang durch Alexander Bucharow (53.) nur noch der Ausgleich.

Anderlecht stellte mit einem 1:0 bei Apoel Nikosia die Weichen auf Viertelfinale, das Tor erzielte Nicolae Stanciu (29.). Der FC Kopenhagen feierte gegen Ajax Amsterdam nach Toren von Rasmus Falk (1.) und Andreas Cornelius (60.) beziehungsweise Kasper Dolberg, der allerdings aus Abseitsposition traf (32.), einen 2:1-Heimsieg. (APA, 9.3.2017)

Europa League, Achtelfinal-Hinspiele, Donnerstag

Schalke – Mönchengladbach 1:1 (1:1)
Tore: Burgstaller (25.) bzw. Hofmann (15.)
Schöpf bis 72., Burgstaller bis 84. (beide Schalke)

Gent – Genk 2:5 (1:4)
Tore: Kalu (27.), Coulibaly (61.) bzw. Malinowski (21.), Colley (33.), Samata (41., 72.), Uronen (45.). Gelb-Rot: Esiti (84./Genk)

Olympique Lyon – AS Roma 4:2 (1:2)
Tore: Diakhaby (8.), Tolisso (47.), Fekir (74.), Lacazette (92.) bzw. Salah (20.), Fazio (33.)

Olympiakos Piräus – Besiktas Istanbul 1:1 (1:0)
Tore: Cambiasso (36.) bzw. Aboubakar (53.)
Kavlak bei Besiktas nicht im Kader

Celta Vigo – Krasnodar 2:1 (0:0)
Tore: Wass (50.), Beauvue (90.) bzw. Claesson (56.)

Apoel Nikosia – RSC Anderlecht 0:1 (0:1)
Tor: Stanciu (29.)

FC Kopenhagen – Ajax Amsterdam 2:1 (1:1)
Tore: Falk (1.), Cornelius (60.) bzw. Dolberg (32.)

FK Rostow – Manchester United 1:1 (0:1)
Tore: Bucharow (53.) bzw. Mchitarjan (35.)

Rückspiele am 16. März, Viertelfinale am 13. und 20. April, Semifinale am 4. und 11. Mai, Finale am 24. Mai in Solna

  • Auffällig in der Offensive: Guido Burgstaller.
    foto: reuters/orlowski

    Auffällig in der Offensive: Guido Burgstaller.

  • Manchesters Paul Pogba wird in den Schwitzkasten genommen.
    foto: afp/nemenov

    Manchesters Paul Pogba wird in den Schwitzkasten genommen.

Share if you care.