Unterwegs spielen: Welche Powerbank lädt die Nintendo Switch?

    9. März 2017, 13:32
    43 Postings

    Beim Kauf eines externen Akkus sollte man auf die genauen Spezifikationen achten

    Mit dem internen Akku der Nintendo Switch kann man ein aufwendigeres Game wie "Zelda: Breath of the Wild" rund drei Stunden spielen, bevor man den Akku wieder aufladen muss. Die schnellste Weg, die Konsole zu laden, erfolgt direkt über das mitgelieferte Netzteil, wenn die Konsole ausgeschalten ist.

    Hat man keinen Zugang zu einer Steckdose, weil man beispielsweise unterwegs spielen möchte, kann man zum Laden auf ein externes Akkupack zurückgreifen. Wie eine Analyse der Seite Anandtech ergibt, ist allerdings nicht jede Powerbank dafür geeignet.

    Benötigte Spezifikationen

    Um die Konsole zu laden, benötigt man eine Powerbank mit einer Ausgangsleistung von mindestens 5 Volt und 2 Ampere. Der interne Akku der fasst 4310 mAh, weshalb man für eine volle Ladung ein ebenso großes oder größer dimensioniertes Akkupack benötigt.

    Der Haken: Spielt man währenddessen, lädt der interne Akku bei 5V/2A allerdings nicht. Um die Switch auch während des Spielens zu laden, benötigt man eine leistungsfähigere Powerbank mit 9 Volt oder 15 Volt. Das Problem: Derzeit sind solche externe Hochleistungsakkus kaum zu bekommen. In jedem Fall ist anzuraten, beim Kauf auf die genauen Spezifikationen zu achten. (red, 9.3.2017)

    wirspielen
    Nintendo Switch: Test und Fazit
    • Betreiben Sie ihre Switch mit einer Powebank?
      foto: zsolt wilhelm

      Betreiben Sie ihre Switch mit einer Powebank?

    Share if you care.